• DECATUS - Die Mittelstandsakademie

Persönliches Coaching für Führungskräfte

Als Partner für den Mittelstand rücken wir Sie als Mensch in den Mittelpunkt: Wir betrachten Sie als Individuum.

Neben offenen und firmenindividuellen Seminaren bieten wir Ihnen auch eine persönliche Begleitung durch einen professionellen Coach.

 

Vorteile durch eine externe Perspektive

Häufig hilft Ihnen ein außenstehender Profi durch seine neutrale und externe Sichtweise dabei eine Herausforderung anders zu betrachten und alternative Lösungswege zu finden. Diese beziehen sich auf persönliche und soziale Herausforderungen und solche, die Ihre eigene Arbeitsweise betreffen. Fachlicher Input bleibt dabei weitestgehend unberührt.

Der Vorteil eines Außenstehenden liegt auf der Hand: Er reflektiert Ihre Stärken und Schwächen, zeigt Ihnen alternative Denk- und Handlungsweisen auf und kann in persönlichen und beruflichen Krisen als Berater helfen.

 

Kompetenzfelder

Bei der Auswahl der Coaches greifen wir auf ein großes Netzwerk an erfahrenen Beratern zurück, die aus den folgenden Schwerpunktthemen kommen:

  • Karriereplanung
  • Mitarbeiterführung
  • Selbstmanagement
  • Krisenmanagement
  • Stressmanagement
  • psychologische Beratung
  • Resilienz

Unsere Coaches blicken auf eine langjährige Coaching- und Managementerfahrung in anspruchsvollen Positionen zurück, insbesondere in mittelständischen Unternehmen.

Die Anonymität bleibt dabei vollends gewahrt.

Kontaktieren Sie uns gerne telefonisch unter 040 89720774-0 oder per E-Mail an info@remove-this.decatus.de. Wir ermitteln individuell Ihr Coaching-Bedarf und erstellen passende Coach-Vorschläge.

BRANCHENINTERNER WECHSEL EINER FÜHRUNGSKRAFT

Der Coach

Dr. Klaus Kindler berät und trainiert Führungskräfte, Nachwuchskandidaten und Unternehmer in allen Punkten zur Erreichung einer effizienten Unternehmung und zur Verbesserung ihrer eigenen Performance.

Ausgangssituation

Eine Führungskraft der Directors-Ebene wechselt von einem Telekommunikationsunternehmen aus NRW in ein anderes Telekommunikationsunternehmen nach Rheinland-Pfalz. Ein nicht gerade seltener Vorgang und da es sich fachlich um eine sehr ähnliche Position handelt, die Führungskraft aktuell trainierte Führungskompetenzen aufweist und weitere Randbedingungen wie Führungsspanne und Führungsverantwortung nahezu identisch sind, erscheint der Einstieg kaum risikobehaftet. Das klassische Onboarding wird nach üblichem Muster des Personalmanagements in den ersten Wochen per Checkliste durchgeführt. Alles scheint im grünen Bereich.

Nach 6 Wochen ist alles anders. Die Akzeptanz der bisher erfolgreichen Führungskraft sinkt dramatisch, das Führungsklima kühlt massiv ab, der Infofluss schwindet. Die neue Führungskraft bereut bereits die Entscheidung des Wechsels, kommt unter wachsenden Erfolgsdruck, Versagensängste entstehen und erste Fehler passieren, ein Scheitern der Neubesetzung rückt in greifbare Nähe. Konkrete Ursachen sind nicht erkennbar und werden in die Schublade „kulturelle Unterschiede“ abgelegt. Die Führungskraft erhält über ein Vertrauensnetzwerk die Empfehlung eines Intensiv-Coachings durch Dr. Kindler.

Coaching-Aktivität

Nach kurzfristiger telefonischer Abstimmung erfolgt in Abendsessions ein detailliertes gedankliches Screening der vergangenen 6 Wochen. Aus dem Gedankenmaterial wird eine Leadership- Emergency-Strategie für die folgenden 4 Wochen erstellt. Aktionspunkte werden priorisiert und drei kurzfristige Ziele festgelegt. Bereits nach zwei Wochen sorgen diese für eine Stabilisierung. Die systematische Abarbeitung der übrigen Aktionspunkte aus der Leadership-Emergency-Strategie ist in einigen Punkten holprig und fordert erwartungsgemäß kleine Strategiekorrekturen.

Resultat

Die Führungskraft hat den Einstiegsdurchhänger perfekt gemeistert. Das erkennbare Kämpfen der Führungskraft hat bei Kollegen und Mitarbeitern sogar einen hohen Respekt hinterlassen. Die Coaching-Aktivität bleibt wunschgemäß völlig unentdeckt.

 

 

 

COACHING EINER FÜHRUNGSKRAFT

Die Coachin

Cornelia Dill arbeitet als selbstständige Trainerin und Coachin mit den Schwerpunkten Kommunikation, Führung und Vertrieb. Ihre Mission ist es, Menschen bei der Erweiterung ihrer sozialen Kompetenz professionell zu unterstützen.

Ausgangssituation

Für eine Führungskraft gibt es trotz verschiedener Seminare und auch einiger Erfahrung offene Fragen in der Mitarbeiterführung. Ein junger Mitarbeiter zeigt nach anfänglicher sehr guter Performance einen deutlichen Leistungsabfall. Die Mitarbeitergespräche führen nicht zu den gewünschten Veränderungen, Unzufriedenheit macht sich auf beiden Seiten breit. Die Führungskraft entscheidet sich für ein Coaching on the Job.

Nach 6 Wochen ist alles anders. Die Akzeptanz der bisher erfolgreichen Führungskraft sinkt dramatisch, das Führungsklima kühlt massiv ab, der Infofluss schwindet. Die neue Führungskraft bereut bereits die Entscheidung des Wechsels, kommt unter wachsenden Erfolgsdruck, Versagensängste entstehen und erste Fehler passieren, ein Scheitern der Neubesetzung rückt in greifbare Nähe. Konkrete Ursachen sind nicht erkennbar und werden in die Schublade „kulturelle Unterschiede“ abgelegt. Die Führungskraft erhält über ein Vertrauensnetzwerk die Empfehlung eines Intensiv-Coachings durch Dr. Kindler.

Coaching-Aktivität

Die aktuelle Situation wird analysiert und das nächste Gespräch gemeinsam vorbereitet. Die Coachin begleitet das Mitarbeitergespräch, mit anschließendem Feedback für die Führungskraft. Diese Vorgehensweise hat sich auch für andere klassische Führungstätigkeiten wie das Vorbereiten und Führen von Meetings, Weiterbildungen usw. bewährt.

Resultat

Das Coaching bietet für die Führungskraft eine sehr gute Möglichkeit, das eigene Verhalten zu reflektieren. Was läuft gut und kann übernommen werden, welche Gewohnheiten haben sich eingeschlichen und sollten abgestellt werden, welche alten Pfade gilt es zu verlassen, um neuen Impulsen zu folgen. Dabei sind es häufig die Kleinigkeiten, die es zu verbessern gilt. Neue Ideen und Ansätze, ein erweitertes Verständnis für den Mitarbeiter und sich selbst, zeigen neue Richtungen auf und setzen Energie frei – in dem oben skizzierten Fall mit bemerkenswerten Ergebnissen in wenigen Monaten.

 

 

 

COACHING EINER FÜHRUNGSKRAFT

Der Coach

Herr Seliger ist Diplom Ökonom und Master-Coach. Er arbeitet als Coach und Trainer mit Nachwuchsführungskräften in Unternehmen und unterstützt Menschen bei der Entwicklung eines eigenen Selbstbildes. Durch mehr Selbstbewusstsein hilft er bei der Überwindung von Führungsund Präsentations- ängsten. Als Dozent hat er Lehraufträge an zahlreichen deutschen Hochschulen.

Ausgangssituation

An Herrn Seliger wurde von einem großen internationalem Bekleidungsunternehmen die Anfrage gerichtet, ob er einen jungen Filialleiter (38 Jahre) als Coach begleiten könne.

Nach 6 Wochen ist alles anders. Die Akzeptanz der bisher erfolgreichen Führungskraft sinkt dramatisch, das Führungsklima kühlt massiv ab, der Infofluss schwindet. Die neue Führungskraft bereut bereits die Entscheidung des Wechsels, kommt unter wachsenden Erfolgsdruck, Versagensängste entstehen und erste Fehler passieren, ein Scheitern der Neubesetzung rückt in greifbare Nähe. Konkrete Ursachen sind nicht erkennbar und werden in die Schublade „kulturelle Unterschiede“ abgelegt. Die Führungskraft erhält über ein Vertrauensnetzwerk die Empfehlung eines Intensiv-Coachings durch Dr. Kindler.

Coaching-Aktivität

In diesem Coaching ging es um die Verfeinerung von Softskill-Fähigkeiten und den Aufbau einer guten Work-Life-Balance. In mehreren Sitzungen konnten mit dem Filialleiter effiziente Führungstools erarbeiten werden, das Inner Game der jungen Führungskraft konnte gestärkt und die Resilienz des Mitarbeiters konnte signifikant verbessert werden. Weiterhin wurden Ziele und Werte betrachtet und definiert, dies führte zu einer massiven Zunahme des eigenen Engagements und eines besseren Selbstbewusstseins. Das Besondere in diesem Coaching war die Kombination unterschiedlichster lösungs-, ziel- und ressourcenorientierter Ansätze, die nicht das Problem im Vordergrund sahen und benannten, sondern sich um eine kurzfristige Lösung bemühten.

Resultat

Der Filialleiter kann nun effizienter und offener mit den Mitarbeitern kommunizieren, die Wünsche und Ängste besser erkennen und durch nachfragen konkretisieren. Die Mitarbeiter schätzen die neue Klarheit und Verbindlichkeit des Vorgesetzten und die Wertschätzung, die Ihnen nun entgegengebracht wird.

 

 

 

Kontaktieren Sie uns gerne telefonisch unter 040 89720774-0 oder per E-Mail an info@remove-this.decatus.de. Wir ermitteln individuell Ihr Coaching-Bedarf und erstellen passende Coach-Vorschläge.

Finden Sie unser Unternehmensprofil bei Xing und informieren Sie sich über neue Veranstaltungen.

Unternehmensprofil bei Xing